AfA UB Amberg

Aktivitätsbericht

Unterbezirk

Was geschah alles im Zeitraum Juli 2013 bis November 2014? Hier eine kleine Übersicht

Klaus Barthel über  „Arbeit und Rente, von der man leben kann"

Auf Einladung kam am 3.Juli 2013 der Bundestagsabgeordnete und Bundesvorsitzende der SPD AfA Klaus Barthel nach Sulzbach Rosenberg. Es stand am Nachmittag ein Besuch der Rohrwerk Maxhütte GmbH, auf dem Programm. Nach einer Werksbesichtigung, fanden in den Räumlichkeiten des Betriebsrates, Gespräche mit Betriebsräten und der Geschäftsführung der Rohrwerk Maxhütte GmbH statt.

Auf der politischen Abendveranstaltung im Gasthaus Mutzbauer im Ortsteil Rosenberg referierte Klaus Barthel zum Thema „ Arbeit und Rente, von der man leben kann „. Im gut gefüllten Nebenzimmer wurde diese Abendveranstaltung sehr zur Diskussion von der Bevölkerung genutzt.

 

Pressekonferenz mit Brigitte Bachmann und Reinhold Strobl

Am 8.August 2013 luden wir zu einer Pressekonferenz in das Gasthaus Sperber Bräu Sulzbach Rosenberg, unsere beiden Kandidaten für die Bundestagswahl und Landtagswahl, Brigitte Bachmann und Reinhold Strobl ein. Hier forderten die beiden SPD Kandidaten die Abschaffung der Studiengebühren und den Wildwuchs der befristeten Arbeitsverhältnisse. Brigitte Bachmann sprach sich für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns aus. Reinhold Strobl forderte das Leiharbeiter sogar mehr verdienen sollen als Stammbeschäftigte, um Nachteile abzufedern.Auch sprachen sich beide aus, dass Leiharbeiter wieder Kurzarbeitergeld bekommen. Das hatte die damalige CDU/CSU-FDP Bundesregierung abgeschafft.

 

Treffen mit Betriebsräten der Heim und Haus

Am 27.2.2014 fand ein Treffen mit den Betriebsräten von Heim und Haus in Auerbach statt. Mit dabei waren unser MdL Reinhold Strobl und der 2. Bevollmächtigte Udo Fechtner von der IGM Verwaltungsstelle Amberg. Die Belegschaft kämpfte 2014 mit BR und IGM bei Heim und Haus um einen Anerkennungs-Haustarifvertrag. Bei Heim und Haus verdienen Männer 8,70 €, und nur weil sie Frauen sind, bekommen sie für die selbige Arbeit 8,10 € pro Stunde. Hier werden die Beschäftigten vom Eigentümer von Heim und Haus sehr Ausgebeutet. Der SPD AfA UB stellte sich solidarisch auf die Seite der Beschäftigten.

Leider mussten wir einige Wochen später in der regionalen Presse lesen. Das der ehemalige Landrat von Amberg-Sulzbach Armin Nentwig ( SPD), einen ehemaligen Geschäftsführer von Heim und Haus fürs Bundesverdienstkreuz vorschlug. Das der jetzige Landrat Richard Reisinger (CSU ) diesem ehemaligen Geschäftsführer von Heim und Haus überreichte. Beide, sowohl Nentwig als auch Reisinger, haben sich bei der Belegschaft von Heim und Haus, während eines Warnstreikes vorm Werkstor, nicht sehen lassen.

 

Uli Grötsch über "Rente mit 63"

Am 15.4.2014 luden wir wieder zu einer politischen Abendveranstaltung mit MdB Uli Grötsch ein. Im Gasthaus Mutzbauer in Sulzbach Rosenberg informierte Uli Grötsch zum Thema: Rente 63, Mindestlohn, Leiharbeit. Im Anschluß an das Referat wurden noch sehr viele Fragen an den Referenten gestellt. Uli Grötsch versicherte, die SPD stehe zu ihren Versprechen, der Mindestlohn werde so kommen wie geplant.

 

AfA Unterbezirk Hauptversammlung

Am 13.11.2014 war die Jahreshauptversammlung des SPD AfA UB Amberg-Sulzbach-Rosenberg-Neumarkt mit Neuwahlen in der Brauereigaststätte Kummert in Amberg.

Zum 1. Vorsitzenden wurde Karl-Heinz König gewählt

Zur 2. Vorsitzenden wurde Brigitte Bachmann gewählt

Zum Beisitzer/in wurden die Genossinnen Petra Schilling, Marianne Bonatis, Michaela Süß,

sowie die Genossen Andreas Gabler, Joschko Holger, Albert Lukas, Hubert Süß und Werner Scharl gewählt.

 

 
 

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis